logo-schrift2017

 

 

 

 

 

 

 

 

Parasiten

Zur Übersicht

 

 

Zeckenschutz und andere Plagegeister

Wir haben sehr gute Erfahrung gesammelt mit dem homöopathischen Mittel Ledum C 100 oder C 200. Eine einmalige Gabe dieser Globuli verhindert für einen grösseren Zeitraum den Zeckenbefall relativ zuverlässig.

Es gibt wie bereits bei den Impfungen beschrieben keinen Schutz durch Impfungen und erst recht keinen Schutz durch chemische Mittel, die auf die Haut verbracht werden und ihre Wirkung über die Haut entfalten.
Der Schaden, der durch die Nebenwirkung aller chemischen Mittel entstehen kann ist sehr viel grösser als der Nutzen.
Inzwischen sind sehr viele Nebenwirkungen wie epileptische Anfälle und andere bösartige Erkrankungen bekannt, also Hände weg von Chemie, sie nützt nur der Pharmaindustrie, niemals unseren Tieren!

Es gibt viele Möglichkeiten und man muss einfach ausprobieren, um wenigstens einzudämmen und ob Bio Pend oder Schwarzkümmel öl oder einen Anhänger von Aras. Alles ist besser, als Nervengift auf den Körper unserer Hunde. Wir haben die Verantwortung für unsere Tiere, sie können sich nicht wehren oder anders entscheiden.

Empfehlenswert ist ebenfalls ein Öl namens Protect, auch zu finden unter feeprotect.de/ oder die Einreibung mit Kokosöl.

Es gibt nicht nur die lästigen Zecken, sondern auch Grasmilben oder Milben in den Ohren und dadurch nässende Ekzeme. Deshalb möchte ich unbedingt ein Puder empfehlen, welches sehr zuverlässig und natürlich hilft.

tierheilkundezentrum.de/das-tierheilkundezentrum/

Auch hier spielt die Ernährung des Hundes eine grosse Rolle. Hunde, die mit industriell vorgefertigten Futter ernährt werden, strömen einen anderen Geruch aus, der die Plagegeister anzieht. Ihr Immunsystem arbeitet anders und sie sind anfälliger für alle möglichen Plagegeister. Das sollte man sich immer vor Augen halten und auch hier gilt: Alles ist besser als Chemie.

letztes Update: 20.04.2018| Kontakt | Impressum | © Ulrike Fugmann